Sprache: DE

Uw downloadaanvraag is succesvol voltooid en verstuurd!

Het downloadbestand is nu te raadplegen via een link in uw email ().

Algemeine Verkaufsbedingungen

Artikel 1 – Geltungsbereich der allgemeinen Verkaufs-, Liefer- und Zahlungsbedingungen

1.1. Diese allgemeinen Verkaufs-, Liefer- und Zahlungsbedingungen (nachstehend genannt: die "Geschäftsbedingungen") sind Bestandteil eines jeden zwischen De Eekhoorn Woodworkings BV (nachstehend genannt: Eekhoorn) einerseits und einem Dritten (nachstehend genannt: „Käufer") andererseits geschlossenen Vertrags sowie aller von Eekhoorn erteilten Angebote in Bezug auf die Lieferung von beweglichen Gütern.

1.2. Diese Geschäftsbedingungen sind, nachdem sie Teil eines Vertrags zwischen Eekhoorn und einem Käufer geworden sind, auch ein Bestandteil von später geschlossenen Verträgen zwischen Eekhoorn und einem Käufer, sogar wenn beim Abschluss dieser nachträglich geschlossenen Verträge nicht auf die Anwendbarkeit der Geschäftsbedingungen verwiesen wurde.

1.3. Abweichungen von diesen Geschäftsbedingungen haben ausschließlich Gültigkeit, sofern diese von den Parteien ausdrücklich schriftlich vereinbart wurden und Eekhoorn die Abweichungen schriftlich akzeptiert hat. Die Abweichungen gelten ausschließlich für das Angebot oder den Vertrag, in dessen Rahmen sie vereinbart wurden.

1.4. Eine vollständige oder teilweise Nichtigkeit irgendeiner Bestimmung dieser Geschäftsbedingungen lässt die Gültigkeit der restlichen Bestimmungen dieser Geschäftsbedingungen unberührt.

1.5. Eine Anwendbarkeit der vom Käufer verwendeten Allgemeinen Geschäftsbedingungen wird durch Eekhoorn ausdrücklich abgelehnt. Allgemeine oder sonstige Geschäftsbedingungen des Käufers sind insbesondere ausgeschlossen, soweit sich diese Geschäftsbedingungen auf die Bezahlung, Verrechnung oder auf das Recht von Eekhoorn beziehen, Forderungen gegen einen Käufer zu verpfänden oder zu übertragen..

 

Artikel 2Angebote und Abschluss von Verträgen

2.1. Jedes Angebot von Eekhoorn ist unverbindlich, sofern nicht ausdrücklich schriftlich bestimmt wurde, dass es unwiderruflich ist, und verfällt von Rechts wegen, sofern nicht ausdrücklich schriftlich etwas anderes bestimmt wurde, nach Ablauf von dreißig (30) Kalendertagen, gerechnet ab dem Angebotsdatum. Angebote von Eekhoorn können nur schriftlich angenommen werden.

2.2. Verträge zwischen den Parteien kommen erst dadurch zustande, dass dazu befugte Personen dem Käufer im Namen von Eekhoorn das Zustandekommen des Vertrags schriftlich bestätigt haben oder dadurch, dass Eekhoorn ohne Vorbehalt auf eine für den Käufer erkennbare Weise mit der Ausführung des Vertrags begonnen hat. Trotz des Obenstehenden ist Eekhoorn, sofern nicht ausdrücklich schriftlich etwas anderes vereinbart wurde, erst zur Auslieferung der bestellten Sachen verpflichtet, wenn der vollständige, für das Land, in dem der Käufer seinen Sitz hat, gültige Mindestauftragswert erreicht wurde oder wenn die spezifisch auf dem Angebot oder auf der Auftragsbestätigung von Eekhoorn genannte Lieferbedingung erfüllt wurde. Eekhoorn hat das Recht, ohne dadurch in irgendeiner Weise schadenersatzpflichtig zu werden und unbeschadet der Rechte von Eekhoorn gemäß Art. 15, mit dem Käufer geschlossene Verträge aufzulösen oder durch eine Kündigung zu beenden, wenn nicht innerhalb eines Zeitraums von sechs Wochen, nachdem der (erste) Vertrag zustande gekommen ist, der oben gemeinte Mindestauftragswert erreicht wurde.

2.3. Änderungen oder Ergänzungen eines bereits zustande gekommenen Vertrags sowie Nebenvereinbarungen sind nur verbindlich, wenn Eekhoorn diese dem Käufer schriftlich bestätigt hat.

2.4. Zeichnungen, Abbildungen, Maße oder sonstige Lieferdaten sind nur verbindlich, wenn diese ausdrücklich schriftlich vereinbart wurden.

 

Artikel 3 Preise

3.1. Alle von der Firma Eekhoorn in ihren Angeboten genannten Preise sind, sofern sie nicht ausdrücklich schriftlich vereinbart wurden, nicht verbindlich.

3.2. Alle Preise verstehen sich zuzüglich MwSt.

 

Artikel 4Lieferung

4.1. Wenn Eekhoorn eine Zeichnung, ein Foto, ein Modell, einen Entwurf, eine Berechnung oder sonstige Angaben zeigt oder zur Verfügung stellt, gelten all diese Angaben nur annähernd und sind nicht verbindlich. Die letztendlich zu liefernden Sachen können vom Gezeigten abweichen.

4.2. Sofern nicht etwas anderes vereinbart wurde, erfolgt die Lieferung innerhalb der Länder Niederlande, Belgien, Dänemark, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Irland, Italien, Luxemburg, Norwegen, Österreich, Portugal, Schweden, Spanien und der Schweiz frei Haus. Lieferungen in andere als die oben genannten Länder erfolgen ab Werk.

4.3. Der Käufer ist zur Abnahme der gekauften Waren zum Zeitpunkt der Lieferung verpflichtet. Wenn der Käufer die Abnahme verweigert oder die zur Lieferung erforderlichen Informationen oder Anweisungen nicht ordentlich zur Verfügung stellt, werden die Waren auf Gefahr des Käufers eingelagert. Der Käufer hat in dem Fall die Lagerkosten zu zahlen, unbeschadet des Rechtes von Eekhoorn, nachträglich die Erfüllung des Vertrags und/oder vollständigen Schadenersatz zu fordern und den Vertrag aufzulösen.

4.4. Der Käufer ist, unter Androhung des Verlustes seiner Rechte, verpflichtet, die Waren innerhalb von 24 (vierundzwanzig) Stunden nach der faktischen Übergabe auf eventuelle Mängel oder Schäden zu überprüfen bzw. diese Überprüfung nach der Mitteilung durch Eekhoorn, dass die Waren zur Verfügung des Käufers stehen, auszuführen oder auszuführen zu lassen. Beschädigte oder unvollständige Waren werden von Eekhoorn nur zurückgenommen und (eventuell) ersetzt, wenn diese in der Originalverpackung zurückgeschickt werden.

 

Artikel 5 Teillieferungen

Eekhoorn behält sich das Recht vor, die Waren in Teilen zu liefern (Teillieferungen) und diese separat in Rechnung zu stellen. Der Käufer ist dann zur Zahlung des in Artikel 12 der Geschäftsbedingungen Bestimmten verpflichtet.

 

Artikel 6Lieferfrist

6.1. Die Angabe der Lieferfrist erfolgt immer annäherungsweise und gilt nicht als endgültige Frist, sofern nicht ausdrücklich schriftlich etwas anderes vereinbart wurde.

6.2. Eekhoorn haftet in keiner Weise für die Überschreitung der Lieferfrist, aufgrund welcher Ursache auch immer. Eine Überschreitung der Lieferfrist verpflichtet Eekhoorn nicht zu irgendeiner Erstattung und gibt dem Käufer nicht das Recht zur Auflösung des Vertrags bzw. zur Verweigerung der Abnahme. Ferner darf der Käufer sich dadurch auch nicht auf die Aussetzung irgendwelcher Verpflichtungen berufen.

 

Artikel 7Höhere Gewalt

7.1. Unter höherer Gewalt wird, neben dem in Artikel 6:75 des niederländischen Bürgerlichen Gesetzbuches Bestimmten, Folgendes verstanden: Arbeitsstreiks (sowohl organisierte als auch nicht organisierte) im Betrieb von Eekhoorn, ein allgemeiner Mangel an Material und an anderen, für die Erbringung der vereinbarten Leistung erforderlichen Sachen oder Dienstleistungen und allgemeine Transportbehinderungen, die (wohl oder nicht verschuldete) Nichterfüllung durch Lieferanten von Eekhoorn, Arbeitsstreiks (sowohl organisierte als auch nicht organisierte) und Personalmangel.

7.2. Während des Zeitraums der höheren Gewalt werden die Liefer- und sonstigen Verpflichtungen von Eekhoorn ausgesetzt. Wenn der Zeitraum, in dem eine Erfüllung der Verpflichtungen durch Eekhoorn aufgrund von höherer Gewalt, länger als 6 Monate andauert, haben beide Parteien das Recht, den Vertrag ganz oder teilweise durch Kündigung oder Auflösung zu beenden, ohne dass in dem Fall eine Schadenersatzverpflichtung oder eine Verpflichtung zur Rückabwicklung besteht.

7.3. Eekhoorn ist berechtigt, die Bezahlung der Tätigkeiten einzufordern, die bei der Ausführung des betreffenden Vertrags bereits verrichtet wurden, ehe die Situation, die die höhere Gewalt verursacht hat, eingetreten ist.

7.4. Eekhoorn hat außerdem das Recht, sich auf höhere Gewalt zu berufen, wenn die die höhere Gewalt verursachende Situation eintritt, nachdem Eekhoorn ihre Verpflichtungen hätte erfüllen müssen.

 

Artikel 8Garantie

8.1. Unter Berücksichtigung des an anderer Stelle in diesen Geschäftsbedingungen Bestimmten garantiert Eekhoorn, dass die von ihr gelieferten bzw. die von Eekhoorn verarbeiteten/verwendeten Materialien für die Dauer von 12 (zwölf) Monaten nach der Lieferung den Anforderungen entsprechen, die im Rahmen der gewöhnlichen Nutzung daran gestellt werden können. Wenn der Käufer zur Genüge nachgewiesen hat, dass das Gelieferte oder die Materialien nicht den Anforderungen entsprechen, die im Rahmen der gewöhnlichen Nutzung daran gestellt werden können, wird Eekhoorn, jeweils in ihrem Ermessen, entweder Ersatzteile bereitstellen oder das Gelieferte reparieren bzw. ersetzen oder eine (wohl oder nicht teilweise) Auflösung des Vertrags in Kombination mit einer anteiligen Erstattung des vom Käufer bereits Bezahlten übergehen, ohne dass Eekhoorn dadurch schadenersatzpflichtig wird.

8.2. Die oben genannte Garantieverpflichtung erlischt in folgenden Fällen:

a. Wenn der Käufer ohne die vorherige schriftliche Genehmigung von Eekhoorn selbst Änderungen oder Reparaturen am Gelieferten verrichtet bzw. verrichten lässt.

b. Wenn der Käufer das Gelieferte zweckentfremdet verwendet hat.

c. Wenn der Käufer das Gelieferte (nach billigem Ermessen von Eekhoorn) nicht fachgerecht behandelt, verwendet oder gewartet hat.

d. Wenn der Käufer seine Verpflichtungen gegenüber Eekhoorn nicht erfüllt.

e. Wenn der Käufer seine Informationsverpflichtungen gemäß Art. 8.7 nicht erfüllt hat.

f. Wenn der Käufer den Mangel am Gelieferten auf andere Weise ganz oder teilweise verschuldet hat.

8.3. Eventuelle Kosten für Ausbau, Versand und Transport gehen zu Lasten und auf Risiko des Käufers.

8.4. Eine Garantie von Waren, die Eekhoorn bei anderen eingekauft hat, wird nur im Rahmen und im Umfang der Garantieverpflichtung des betreffenden Herstellers/Lieferanten erteilt.

8.5. Die Garantiefrist wird nach Garantiereparaturen nicht verlängert.

8.6. Die Tatsache, dass der Käufer die Garantie in Anspruch nimmt, befreit ihn nicht von seinen Verpflichtungen, wie Bezahlung und Abnahme im Rahmen der mit Eekhoorn geschlossenen Verträge.

8.7. Der Käufer hat, sofern das Gelieferte ganz oder teilweise aus Glas besteht, den Kunden in ausreichender Weise über die Eigenschaften dieses Materials und den Umgang damit zu informieren, insbesondere über die Tatsache, dass auch minimale Beschädigungen bei gehärtetem Glas schon zu Spannungsunterschieden und nachfolgendem (Glas-)Bruch führen können.

 

Artikel 9Mängelrüge

9.1. Mängelrügen haben schriftlich und baldmöglichst zu erfolgen, spätestens jedoch, und unter Berücksichtigung der in Art. 4.4 genannten Frist, innerhalb von 7 (sieben) Werktagen, nachdem die Mängel festgestellt wurden, unter genauer Angabe der Art und des Grundes der Mängelrüge(n) und der vermeintlichen Haftungsgrundlage, die Eekhoorn dazu verpflichtet, die Waren auszutauschen, zu reparieren oder dafür Schadenersatz zu gewähren. Nicht oder nicht ausreichend begründete Mängelrügen werden von Eekhoorn nicht bearbeitet.

9.2. Nach dem Verstreichen der oben genannten Frist wird davon ausgegangen, dass der Käufer das Gelieferte genehmigt hat. Eekhoorn nimmt anschließend keine Beschwerden mehr in Bearbeitung.

9.3. Eine Rücksendung des Gelieferten kann nur mit vorhergehender schriftlicher Genehmigung von Eekhoorn und zu den von Eekhoorn zu bestimmenden Bedingungen erfolgen.

 

Artikel 10 Haftung

10.1. Die Haftung von Eekhoorn gegenüber dem Käufer beschränkt sich, mit Ausnahme des in den nachstehenden Absätzen Bestimmten, auf die Erfüllung der in Artikel 8 beschriebenen Garantieverpflichtungen von Eekhoorn.

10.2. Eine Haftung von Eekhoorn für von ihr verübte widerrechtliche Taten ist ausgeschlossen, sofern diese nicht die Folge von vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Handeln von leitenden Angestellten von Eekhoorn sind. Ebenfalls ausgeschlossen ist die Haftung von Eekhoorn für indirekte Schäden und Folgeschäden, die der Käufer infolge eines Eekhoorn anzulastenden Mangels in der Erfüllung der Verpflichtungen von Eekhoorn aus irgendeinem Vertrag erleidet, zum Beispiel, aber nicht ausdrücklich darauf beschränkt: Gewinneinbußen, Umsatzeinbußen, immaterielle Schäden, verpasste Chancen und Rufschädigung, es sei denn, dass sich dieser Schaden aus vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Verhalten der leitenden Angestellten von Eekhoorn ergeben hat.

10.3. Die Haftung von Eekhoorn für direkte, vom Käufer erlittene Schäden, die sich auf einen von Eekhoorn verschuldeten Mangel in der Erfüllung der Verpflichtungen von Eekhoorn gegenüber dem Käufer im Rahmen eines mit dem Käufer geschlossenen Vertrags zurückführen lassen, beschränkt sich auf jene Fälle, in denen der Käufer nachweisen kann, dass der Schaden eine direkte Folge des verschuldeten Mangels ist, und beschränkt sich ferner pro Ereignis oder pro Reihe von zusammenhängenden Ereignissen mit einer gemeinsamen Ursache auf den zwischen den Parteien vereinbarten Wert (zuzüglich MwSt.) der Verträge, die Eekhoorn nachweislich nicht erfüllt hat, und danach pro gelieferte Sache, mit einem Höchstwert von 2.500,-- € pro Ereignis oder pro Reihe von Ereignissen mit einer gemeinsamen Ursache, es sei denn, dass aus einem der nachstehenden Absätze eine weitere Beschränkung hervorgeht.

10.4. Jede Forderung gegenüber Eekhoorn auf der Grundlage eines mit Eekhoorn geschlossenen Vertrags verfällt nach Ablauf eines Jahres, wenn nicht zuvor eine rechtsgültige Vorladung ergangen ist. Die Verfallsfrist beginnt an dem Tag folgend auf den Tag, an dem der Käufer den Schaden festgestellt hat und herausgefunden hat, wer die haftbare Partei ist.

10.5. Alle Rechtsmittel, die Eekhoorn zur Abwehr ihrer Haftung aus dem mit dem Käufer geschlossenen Vertrag ableiten kann, können dem Käufer gegenüber auch von ihren Mitarbeitern und von Dritten, die Eekhoorn zwecks Ausführung des Vertrags eingeschaltet hat, in Anspruch genommen werden, und zwar so, als wären die Mitarbeiter und die vorgenannten Dritten selbst eine Vertragspartei.

10.6. Die Haftung einschränkende, ausschließende oder feststellende Bedingungen, die Eekhoorn von Dritten vorgehalten können, kann Eekhoorn wiederum auch dem Käufer vorhalten.

 

Artikel 11Haftungsbefreiung

Der Käufer befreit Eekhoorn, ihre Mitarbeiter und eventuell Dritte, die Eekhoorn im Rahmen der Ausführung des Vertrags eingeschaltet hat, von allen Ansprüchen von sonstigen Dritten in Bezug auf eine Erstattung für irgendwelche von den Letztgenannten (vermeintlich) erlittene Schäden, die durch die von Eekhoorn erbrachten vertraglichen Leistungen verursacht wurden oder auf sonstige Weise damit im Zusammenhang stehen.

 

Artikel 12Zahlungsbedingungen

12.1. Sofern nicht ausdrücklich schriftlich etwas anderes vereinbart wurde, hat die Bezahlung eines jeden fakturierten Betrags vor der Lieferung und gemäß der in der Rechnung angegebenen Weise zu erfolgen. Die Bezahlung hat in der vereinbarten Währung und ohne Verrechnung, Skonto und/oder Aussetzung zu erfolgen.

Nach Annahme und Gewährung eines Kreditrahmens durch den Kreditversicherer von Eekhoorn kann Eekhoorn den Beschluss fassen, dass die Zahlung innerhalb von vierzehn (14) Kalendertagen nach dem Rechnungsdatum und in der auf der Rechnung angegebenen Weise zu erfolgen hat. Eekhoorn wird in dem Fall nur Bestellungen an den Käufer ausliefern, wenn der Gesamtbetrag des bereits offenen Debitorensaldos des Käufers zuzüglich des Betrags an offenen Bestellungen des Käufers den gewährten Kreditrahmen nicht überschreitet. Eekhoorn behält sich das Recht vor, den Kreditrahmen wegen neuer Informationen des Kreditversicherers und/oder aufgrund des Zahlungsverhaltens des Käufers nach eigenem Ermessen und zu jedem beliebigen Zeitpunkt anzupassen.

12.2. Im Falle einer nicht fristgerechten Bezahlung einer Rechnung ist der Käufer ohne vorherige Mahnung in Verzug und werden alle Zahlungsverpflichtungen des Käufers sofort fällig. Das ist auch der Fall, wenn gegen den Käufer ein Insolvenzverfahren eröffnet wird oder er Zahlungsaufschub beantragt.

12.3. Im Falle einer nicht fristgerechten Zahlung einer Rechnung hat der Käufer die gesetzlichen Handelszinsen (Artikel 6:119a des niederländischen Bürgerlichen Gesetzbuches) zuzüglich zwei Prozent des Rechnungsbetrags zu zahlen, und zwar ab dem Fälligkeitsdatum der Rechnung. Darüber hinaus hat Eekhoorn das Recht, 7,50 € Mahngebühren zu berechnen.

12.4. Außerdem gehen alle in angemessener Weise von Eekhoorn aufgewendeten gerichtlichen und außergerichtlichen Kosten (zum Beispiel, aber nicht darauf beschränkt: Gerichtsvollzieherkosten und Kosten für den Rechtsbeistand), die dadurch entstanden sind, dass der Käufer seine Verpflichtungen nicht erfüllt hat, zulasten des Käufers, dies mit einem Mindestbetrag von zehn Prozent der fälligen Hauptsumme (einschl. MwSt.) bzw. mit einem Betrag von 250,-- €, sofern dieser höher ist, welche Mindestvergütung (auch) als Ansporn für den Käufer anzusehen ist, seine (Zahlungs-)Verpflichtungen künftig ordentlich einzuhalten (Vertragsstrafe).

12.5. Die vom Käufer vorgenommenen Zahlungen dienen immer zuerst zur Begleichung aller aufgelaufenen Zinsen und Kosten und an zweiter Stelle zur Begleichung der am längsten offenen Rechnungen, auch wenn der Käufer auf der Überweisung vermerkt, dass sich die Zahlung auf eine spätere Rechnung bezieht.

12.6. Unabhängig vom Vorstehenden hat Eekhoorn jederzeit das Recht, eine Barzahlung zu fordern bzw. vom Käufer eine ausreichende Sicherheit für die fristgerechte Bezahlung zu verlangen, ehe Eekhoorn zur Lieferung oder zur weiteren Ausführung der Tätigkeiten übergehen. Diese Sicherheit wird mittels Hinterlegung einer unwiderruflichen Bankgarantie bei einem namhaften und zuverlässigen niederländischen Bankinstitut geleistet oder mittels der Bereitstellung einer anderen, damit in angemessener Weise vergleichbaren Sicherheit.

 

Artikel 13Eigentumsvorbehalt

13.1 Die gelieferten Waren bleiben ausschließliches Eigentum von Eekhoorn, solange der Käufer folgende Forderungen nicht erbracht hat, als Gegenleistung:

  • für Waren, die Eekhoorn dem Käufer kraft des Vertrags geliefert hat oder noch liefern wird, oder
  • für kraft eines solchen Vertrags ebenfalls zugunsten des Käufers verrichtete oder noch zu verrichtende Tätigkeiten oder für erbrachte oder noch zu erbringende Dienstleistungen, und auch
  • für Forderungen wegen der Nichterfüllung von solchen Verträgen.

In Bezug auf die Waren erhält Eekhoorn auch das (Mit-)Eigentumsrecht, zur Sicherheit aller offenen Forderungen gegenüber dem Käufer, sowie in Bezug auf die Waren, bei denen das Eigentumsrecht von Eekhoorn durch Be-/Verarbeitung oder durch die Verwendung als Bestandteil eines anderen Produkts verloren geht.

Sobald der Käufer eine oder mehrere seiner Verpflichtungen gegenüber Eekhoorn nicht erfüllt, werden alle Forderungen gegen den Käufer sofort in voller Höhe fällig. Eekhoorn ist in diesem Fall berechtigt, die aus ihrem Eigentumsvorbehalt resultierenden Rechte ohne vorherige Abmahnung oder Einschaltung eines Gerichts auszuüben.

13.2 Der Käufer ist vor dem Übergang des Eigentums befugt, die gelieferten Produkte nur im Rahmen der gewöhnlichen unternehmerischen Tätigkeit und der normalen Bestimmung der Produkte und nicht anderweitig zu verkaufen, auszuliefern, zu veräußern oder zu belasten. Diese Befugnis verfällt in dem Moment, wo dem Käufer (vorläufigen) Zahlungsaufschub gewährt wird oder das Insolvenzverfahren gegen ihn eröffnet wird. Der Käufer darf die unter den Eigentumsvorbehalt fallende Sache auf keinen Fall als Sicherheit für Forderungen gegenüber Dritten verwenden.

13.3 Eekhoorn steht bis zu dem vorgenannten Eigentumsübergang jederzeit das Recht auf Zugang zu den in ihrem Eigentum stehenden Produkten zu, gleichgültig, wo diese sich befinden.

13.4  Bei einem Verstoß gegen das in diesem Artikel Bestimmten hat der Käufer ein Bußgeld von zehn Prozent der zum Zeitpunkt des Verstoßes offenen Forderung zu zahlen, unbeschadet der Bestimmungen von Artikel 10 Absatz 6.

13.5  Der Käufer kann mit einem Dritten vereinbaren, dass dieser für ihn den Kaufpreis bezahlt und dafür die Forderung von Eekhoorn an diesen abtritt. Bei Zahlung durch einen Dritten, der dadurch die Forderung des Verkäufers übernimmt, verfällt der in diesem Artikel beschriebene Eigentumsvorbehalt nicht.

13.6  Im Falle einer Subrogation im Sinne von Absatz 5 überträgt Eekhoorn das vorbehaltene Eigentum der Waren, deren Kaufpreis der Dritte beglichen hat, an den subrogierten Dritten. Der Käufer hat die beschriebenen Waren ab dem Zeitpunkt der Subrogation für den subrogierten Dritten in Verwahrung.

13.7  Eine Subrogation der Forderung durch einen Dritten und der Übergang des vorbehaltenen Eigentums auf diesen Dritten im Sinne der Absätze 5 und 6 lässt die Tatsache unberührt, dass der Käufer Eekhoorn haftbar machen kann, für den Fall, dass der Verkäufer seinen Verpflichtungen aus den zwischen ihnen geschlossenen Verträgen in irgendeiner Weise nicht nachkommt.

 

Artikel 14Geistige Eigentumsrechte

14.1. Alle geistigen Eigentumsrechte (einschließlich Urheberrechte und eingetragene und nicht eingetragene Musterrechte) an Zeichnungen, Fotos, Katalogen, Mustern, Entwürfen, Berechnungen und Ähnlichem (nachstehend genannt: „die Materialien"), die Eekhoorn dem Käufer zur Verfügung gestellt hat, bleiben jederzeit bei Eekhoorn und gehen niemals auf den Käufer über. Dort, wo in diesen Bedingungen von „liefern" oder Konjugationen dieses Wortes gesprochen wird, kann daraus nicht abgeleitet werden, dass damit ein Übergang von geistigen Eigentumsrechten beabsichtigt wird. Der Käufer erwirbt nur ein nicht-exklusives, nicht übertragbares und widerrufliches Recht zur Benutzung der Materialien in unveränderter Form und zur eigenen Verwendung, welches Recht ferner niemals über die explizit vereinbarte Nutzung bzw. über die Nutzung, die im Rahmen der Ausführung des Vertrags in angemessener Weise erforderlich ist, hinausgeht.

14.2. Unbeschadet der allgemeinen Auslegung von Artikel 14.2 ist es dem Käufer insbesondere ausdrücklich nicht erlaubt, den Inhalt (unter anderem Fotos) von Katalogen, die von Eekhoorn zur Verfügung gestellt wurden, zu kopieren und/oder zu bearbeiten. Wenn und sofern Eekhoorn dem Käufer digitale Fotos zur Verfügung stellt, ist die Benutzung dieser Fotos einzig und allein für die Zwecke erlaubt, die von Eekhoorn explizit angegeben wurden, und die Verwendung der Fotos auf irgendeiner Website ist verboten, sofern Eekhoorn dafür im Voraus nicht ausdrücklich und schriftlich ihre Zustimmung gewährt hat. Eekhoorn hat das Recht, ihre Zustimmung zur Nutzung der Materialien jederzeit unverzüglich zurückzuziehen, ohne dabei dem Käufer gegenüber schadenersatzpflichtig zu werden, wonach der Käufer die Materialien umgehend an Eekhoorn zurückzuschicken hat.

14.3. Wenn und sofern rechtlich festgestellt wird, dass die von Eekhoorn an den Käufer gelieferten Waren gegen irgendwelche in den Niederlanden gültigen Urheber- und/oder Musterrechte verstoßen, wird Eekhoorn die Waren zurücknehmen und dem Käufer den von ihm bezahlten Kaufpreis erstatten. Die oben genannte Erstattung des Kaufpreises ist das einzige Mittel, das der Käufer diesbezüglich anwenden kann.

 

Artikel 15Beendigung und Stornierung

15.1. Unbeschadet des in Artikel 6:265 des niederländischen Bürgerlichen Gesetzbuches Bestimmten hat Eekhoorn in den nachstehend genannten Fällen das Recht, den mit dem Käufer geschlossenen Vertrag durch Kündigung zu beenden oder aufzulösen, ohne dadurch schadenersatzpflichtig zu werden:

a. Wenn gegen den Käufer ein Insolvenzverfahren eröffnet wird bzw. wenn er seine Insolvenz beantragt oder diese für ihn beantragt wird.

b. Wenn der Käufer (vorläufigen) Zahlungsaufschub beantragt oder zur Liquidation übergeht.

c. Wenn das Vermögen vom Käufer ganz oder teilweise gepfändet wird.

15.2. Sofern eine vollständige oder teilweise Stornierung beim Abschluss des mit Eekhoorn abgeschlossenen Vertrags nicht ausgeschlossen wird, hat der Käufer das Recht, den Vertrag innerhalb eines Zeitraums von sechs Wochen nach dem Zustandekommen des Vertrags, jedoch nicht innerhalb einer Frist von vierzehn Tagen vor der von Eekhoorn beabsichtigten Lieferfrist, mittels einer schriftlichen, an Eekhoorn adressierten Erklärung ganz oder teilweise zu stornieren (zu kündigen), dies gegen Zahlung an Eekhoorn von dreißig Prozent des vereinbarten Kaufpreises, welcher dem Teil des Vertrags entspricht, der storniert wurde. Die Kündigung wird erst wirksam, nachdem die oben genannte Zahlung bei Eekhoorn eingegangen ist. Eine teilweise Kündigung eines Vertrags bis zu einem restlichen Auftragswert von weniger als dem Mindestauftragswert, der für das Land, in dem der Käufer seinen Sitz hat, gilt bzw. der spezifisch im Angebot oder in der Auftragsbestätigung von Eekhoorn vermerkt ist, ist nicht möglich.

 

Artikel 16Gültiges Recht und Gerichtsstand

16.1. Alle Angebote von und Verträge mit Eekhoorn unterliegen ausschließlich dem niederländischen Recht.

16.2. Alle Streitigkeiten, zu denen auch Streitigkeiten gehören, die nur von einer einzigen Partei als solche betrachtet werden, die sich aus dem Vertrag, der in den Geltungsbereich dieser Geschäftsbedingungen fällt, hervorgehen oder damit zusammenhängen oder die sich auf die Geschäftsbedingungen selbst oder deren Auslegung oder Ausführung beziehen, sowohl faktischer als auch juristischer Art, werden ausschließlich dem zuständigen Gericht in Amsterdam vorgelegt, es sei denn, dass Eekhoorn die Streitigkeit dem zuständigen Gericht im Gerichtsbezirk des Käufers vorlegen möchte.

 

Artikel 17Unstimmigkeiten zwischen dem niederländischen Text und der Übersetzung

Bei Unstimmigkeiten zwischen dem Text der Geschäftsbedingungen in der niederländischen Sprache und, gegebenenfalls, dem in einer anderen Sprache, wird die niederländische Fassung immer verbindlich sein.